Kauffrau/-mann im Einzelhandel

Zugangsvoraussetzungen: Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Voraussetzungen

Bildungsvoraussetzungen

    • gesetzlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben (die Einstellungsbedingungen der Unternehmen sind unterschiedlich)
    • gute schulische Kenntnisse in Deutsch und Mathematik sind wünschenswert

Sonstige Voraussetzungen

  • Sprachgewandtheit
  • Kontaktfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • gute Umgangsformen
  • Höflichkeit
  • Freude im Umgang mit Menschen u.a.

Ausbildungszeit

  • die Regelausbildungsdauer beträgt 3 Jahre
  • individuelle Verkürzung oder Verlängerung der Ausbildung nach § 29 des Berufsbildungsgesetzes sind möglich (Verkürzung z. B. für Abiturienten)

 Ausbildungsbetriebe

  • sind ausbildungsberechtigte Einzelhandelsbetriebe z. B. Fachgeschäfte, Kaufhäuser, Verbrauchermärkte

Schwerpunkte

  • liegen im warenkundlichen Bereich

in folgenden Sortimenten kann ausgebildet werden:

Bürowirtschaft, Diät- und Reformwaren, Elektrogeräte, Hausrat, Glas und Porzellan, Heimwerkerbedarf, Kosmetik, Körperpflege, KfZ, Teile und Zubehör, Lebensmittel, Lederwaren, Sanitätsfachhandel, Pflanzen- und Gartenbedarf, Rundfunk, Fernsehen, Schuhe, Spielwaren, Sportartikel, Bekleidung, Uhren, Schmuck, Wohnbedarf, Zoofachhandel u.a 

Die Ausbildung erfolgt in folgenden Lernfeldern: 

LF 1 Das Einzelhandelsunternehmen erkunden und präs.   
LF2 Verkaufsgespräche kundenorientiert führen   
LF3 Kunden im Servicebereich Kasse betreuen   
LF4 Ware präsentieren   
LF5 Werben und den Verkauf fördern   
   
LF6 Waren beschaffen   
LF7 Ware annehmen, lagern, pflegen   
LF8 Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren   
LF9 preispolitische Maßnahmen vorbereiten und durchf.   
LF10 Besondere Verkaufssituationen bewältigen   
   
LF11Geschäftsprozesse erfolgreich steuern   
LF12 Mit Marketingkonzepten Kunden gewinnen   
LF13 Personaleinsatz planen und Mitarbeiter führen   
LF14 Ein Unternehmen leiten und entwickeln 

Tätigkeiten in der Praxis

  • der Verkauf von Waren an den Endverbraucher ist die Kernaufgabe des Einzelhandels
  • die Arbeit des Kaufmanns/-frau im Einzelhandel ist sehr stark auf die Waren bezogen, die in seiner Branche verkauft werden

 folgende charakteristischen Tätigkeitsmerkmale findet man in jeder Branche und Betriebsform:

  •  Kundenberatung: ständiger Kundenkontakt; Führen von Verkaufsverhandlungen; anschauliche Vermittlung von Produktmerkmalen; Aufnahme von Reklamationen
  • Verkaufsabrechnung: Preiskalkulationen; Abrechnung verkaufter Waren; Belegbearbeitung; Bedienung der Kasse sowie Kassenabrechnung
  •  Warenbeschaffung, Einkauf: Bedarfsermittlung; Einholen von Angeboten;Führen von Verkaufsverhandlungen ; Bestellen der Ware
  • Lagerhaltung, Versand: Prüfung des Wareneingangs; fachgerechte Lagerung der Ware; Ausstellen von Lieferscheinen und Versandpapieren
  • Verkaufsförderung und Werbung: Platzieren und Präsentieren der Ware; Durchführen von Sonderaktionen; Werbeaktionen; Ermittlung der Kundenwünsche
  • Verwaltungstätigkeiten: Bearbeitung von Bestellungen; Aufnahme und Bearbeitung von Reklamationen; Durchführung von Inventuren und Bestandskontrollen; Berechnung betrieblicher Leistungskennzahlen; Mitwirkung bei der Preiskalkulation; Erledigung des Schriftwechsels; Abwicklung des Zahlungsverkehrs; Buchen anfallender Geschäftsvorfälle; Belegbearbeitung; Abrechnung von Gehältern; Auswertung warenwirtschaftlicher Informationen

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Fortbildung zum/zur Handelsassistenten/Handelsassistentin

  • Zugangsvoraussetzung ist eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und eine einjährige Berufspraxis

Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/Handelsfachwirtin

  • wird der Meisterprüfung im gewerblichen Bereich gleichgestellt
  • Zugangsvoraussetzung ist eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und eine zweijährige Berufspraxis im Handel

Studium oder Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Handelsbetriebswirt/Handelsbetriebswirtin

  • Voraussetzungen zur Aufnahme eines Studiums oder einer Fortbildung sind in der Regel eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und eine mindestens einjährige Berufspraxis

Fachkaufmann/Fachkauffrau in verschiedenen Funktionsbereichen, z. B.:

  • Fachkaufmann/Fachkauffrau für Außenwirtschaft
  • Bilanzbuchhalter/Bilanzbuchhalterin
  • Fachkaufmann/Fachkauffrau für Einkauf/Materialwirtschaft
  • Fachkaufmann/Fachkauffrau für Marketing

Sprachauswahl

German English French Italian Polish Russian Spanish

Aktuelles

Wir wünschen ERHOLSAME FERIEN !

Fotoalbum

Webcams

Sondershausen

Webcam Sondershausen

Kyffhäuser

Webcam Artern